Sitemap Sitemap drucken Drucken

ONI informiert:

Wärmerückgewinnung mit ONI

Messehinweise

IRANPLAST 2014
25. - 29.09. 2014
Internationale Maschinenbaumesse Brünn-CZ 29.09. - 03.10. 2014
Fakuma - Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung
HK 2014 - HärtereiKongress

Er läuft und läuft und läuft – Wolfgang Oehm

Er läuft und läuft und läuft – Wolfgang Oehm

mehr

ONI im Lexikon der deutschen Familienunternehmen

ONI im Lexikon der deutschen Familienunternehmen

mehr

ONI...drei Jahrzehnte Erfolgsgeschichte

Minister mit Wolfgang Oehm und Gästen in der Kälteabteilung

Meldung 1    Meldung 2

Minister war von ONI beeindruckt

Minister mit Wolfgang Oehm und Gästen in der Kälteabteilung

mehr

Ein Unternehmen mit Herz

WGZ Bank und WAZ-Gruppe zeichnen ONI mit Initiativpreis NRW aus

WGZ Bank und WAZ-Gruppe zeichnen ONI mit Initiativpreis NRW aus.

Mehr als 4.000 Standbesucher sorgen für erfolgreichen Messeauftritt in Friedrichshafen

Mehr als 4.000 Standbesucher sorgen für erfolgreichen Messeauftritt in Friedrichshafen

mehr

ONI holt 4. Gold für
Energiespar-Spitzenwert

ONI holt 4. Gold für Energiespar-Spitzenwert

mehr

Wolfgang Oehm mit dem n-tv Mittelstandspreis geehrt

Wolfgang Oehm mit dem n-tv Mittelstandspreis geehrt

mehr

Arbeitsminister Guntram Schneider lobt ONI für Mitarbeiterverbundenheit und vorbildlichen Altersmix.

Arbeitsminister Guntram Schneider lobt ONI für Mitarbeiterverbundenheit und vorbildlichen Altersmix.

mehr

Wolfgang Oehm, ist einer der erfolgreichsten Unternehmer in Deutschland

So das Ergebnis zweier Jurys bedeutender Unternehmer-Wettbewerbe. mehr

Weitere Meldungen:

  • Wolfgang Oehm: Mitarbeiter stehen immer im Mittelpunkt mehr
  • Innovativ, sozial, erfolgreich
    ONI-Chef Wolfgang Oehm gleich zweifach ausgezeichnet
    mehr
  • „Umweltschutz, der sich bezahlt macht!“ mehr
  • ONI-Arena offiziell eingeweiht
    mehr

In einer Kühlanlage lässt sich der Energieverbrauch durch innovative Systemlösungen drastisch reduzieren!

     

Die Betriebskosten für eine Kühlanlage lassen sich durch gezielte Maßnahmen sehr häufig in erheblichem Umfang reduzieren. Diese Energiesparmaßnahmen sind notwendig, weil die hohen Energiepreise allen Industriebetrieben weiterhin schwer zu schaffen machen. Einhellige Meinung aller Marktteilnehmer ist zudem, dass die Energiepreise mittel- und langfristig weiter ansteigen werden! Die Energiepreise kann man zwar nicht beeinflussen, aber die Höhe der Energierechnung! Ganzheitliche Einsparkonzepte sind hierfür das geeignete Rezept. Mit neu entwickelten Systemlösungen aus dem Hause ONI lassen sich in vielen Fällen die Energieverbräuche massiv reduzieren.

Überraschend hohe Einsparpotentiale und kurze Amortisationszeiten

Allein im Bereich der Erzeugung und Versorgung mit Kühlenergie lassen sich durch clevere Konzepte und Einsatz modernster ONI-Technik je nach Anlagensituation 40 % und mehr an Betriebskosten einsparen. Dadurch werden Investitionskosten in kürzester Zeit erwirtschaftet. Besteht zudem die Möglichkeit, Abwärme aus Kühlkreisen für Heizzwecke einzusetzen, so addieren sich die Einspareffekte.
Die Praxis zeigt immer wieder, dass Kapitalrückflusszeiten von 1 bis 2 Jahren die Norm sind. Bei der Finanzierung von ONI-Energiesparlösungen, beispielsweise über das Leasing-Modell, machen Kunden die Erfahrung, dass die Kosteneinsparung ein Mehrfaches der Leasingrate ausmacht!

Kostenloser Energiesparcheck

Wir bieten kostenlos einen kurzen Energiesparcheck durch unsere Fachberater an.
In wenigen Minuten wird eine Grobanalyse erstellt, die Aufschluss über die möglichen Einsparpotentiale im Bereich der Kühl- und Kälteanlagentechnik, Wärmerück-gewinnung, Klima-, Lüftungs-, Reinraumtechnik und Druckluftversorgung im Unternehmen gibt.
Nutzen Sie die Gelegenheit. Ein Gespräch mit einem unserer Fachberater lohnt sich in jedem Fall für Sie!

Eine Wärmerückgewinnung nutzt kostenlose Abwärme für Heizzwecke und reduziert damit die Energiekosten.

Heizgeräte von ONI heizen mit 35°C-Kühlwassertemperatur
Heizgeräte von ONI heizen mit 35°C-Kühlwassertemperatur
Heizgeräte von ONI heizen mit 35°C-Kühlwassertemperatur

Die Abwärme aus Kühlkreisen - beispielsweise für Hydraulikantriebe von Spritzgießmaschinen oder Pressen - lässt sich durch Wärmerückgewinnung ideal für Heizzwecke nutzen und ersetzt dadurch teure Energieträger wie Heizöl oder Erdgas. …eine Energiesparmaßnahme, die sich in kürzester Zeit amortisiert!

Für die Ölkühlung reicht in den meisten Fällen eine Kühlwasser-Vorlauftemperatur von 30 °C aus. Das Rücklaufwasser mit einer Temperatur von 35 °C lässt sich, über spezielle von ONI entwickelte Geräte, in idealer Weise für die Beheizung von Büro- und Betriebsräume nutzen. Viele Praxisbeispiele zeigen, dass sich mit dieser Technik die Heizkosten in Industriebetrieben um bis zu 95 % reduzieren lassen!

Energieeffiziente Reinraumtechnik und Lüftungssysteme

Reinraumtechnik oder Lüftungssysteme, die von uns geplant und ausgeführt werden, sind immer nach dem Prinzip der "geringst möglichen Kostenbelastung" für den Anlagenbetreiber konzipiert. Es wird also je nach Bedarfssituation und Nutzungsbedingungen ein Anlagenkonzept entwickelt, das die Gewichtung der Erstellungs- und Betriebskosten in optimaler Weise berücksichtigt.
Wir sorgen für gutes Klima, …kostengünstig und effizient!

 

Weitere Informationen per E-Mail anfordern
 

Unser Produkt- und Leistungsspektrum


ONI stellt vor:

Förderprogramm für energieeinsparende Investitionen bei gewerblichen Klima- und Kälteanlagen Aktuelle Novellierung der BAFA-Richtlinie

Mit unseren Fachleuten unterstützen wir ONI-Kunden aktiv bei der Beantragung von Fördermitteln aus diesem Programm. Beispielhaft für die vielen ausgeführten Projekte werden nachfolgend nur zwei Ergebnisse aus energieeinsparenden Anlagensanierungen vorgestellt. Bei einem Investitionsvolumen von ca. € 130.000,- für eine neue, energieoptimierte Kühlanlage mit Wärmerückgewinnung von ONI, wurden Geldmittel (geschenkte Gelder) in Höhe von ca. € 24.000,- bewilligt. In einem anderen Projekt wurde die Sanierung der vorhandenen Kühlanlage durch eine neue, effiziente Anlage mit einer Wärmerückgewinnung von ONI, bei einem Investitionsvolumen von ca. € 500.000,-, mit € 82.000,- gefördert.


Förderung von hocheffizienten Querschnittstechnologien

Gefördert werden investive Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz durch den Einsatz von hocheffizienten und am Markt verfügbaren Querschnittstechnologien. Beispielsweise in den Bereichen

  • Elektrische Motoren und Antriebe
  • Pumpen
  • Ventilatoren sowie Anlagen zur Wärmerückgewinnung in raumlufttechnischen Anlagen
  • Drucklufterzeuger sowie Anlagen zur Wärmerückgewinnung in Drucklufterzeugern

Mit unseren Fachleuten unterstützen wir ONI-Kunden aktiv bei der Beantragung von Fördermitteln aus diesem Programm.

...mehr

Sicherheit beim Kältemittel-Ausstieg R22

Die EU-Verordnung 2037/2000 legt den Kältemittel-Ausstieg für R22 verbindlich fest. Ab 01. Januar 2010 dürfen vorhandene Kälteanlagen nur noch mit recyceltem Kältemittel R22 nachgefüllt werden! Ab 01. Januar 2015 ist ein Nachfüllen von Kälteanlagen mit dem Kältemittel R22 verboten!

...mehr

ONI-Hallenneubau offiziell seiner Bestimmung übergeben

Viele Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung waren angereist, um mit Wolfgang Oehm und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Einweihung des Hallenneubaus zu feiern.
Foto: ONI   v.l. Architekt Dirk Harms, Minister für Arbeit, Integration und Soziales Guntram Schneider, Abgeordneter des Europäischen Parlaments in Brüssel Herbert Reul, Bürgermeister Gemeinde Lindlar Dr. Georg Ludwig, Pfarrer Ralph Knapp, Frau Christa Oehm und Wolfgang Oehm, geschäftsführender Gesellschafter ONI-Wärmetrafo GmbH
Viele Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung waren angereist, um mit Wolfgang Oehm und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Einweihung des Hallenneubaus zu feiern. Foto: ONI v.l. Architekt Dirk Harms, Minister für Arbeit, Integration und Soziales Guntram Schneider, Abgeordneter des Europäischen Parlaments in Brüssel Herbert Reul, Bürgermeister Gemeinde Lindlar Dr. Georg Ludwig, Pfarrer Ralph Knapp, Frau Christa Oehm und Wolfgang Oehm, geschäftsführender Gesellschafter ONI-Wärmetrafo GmbH mehr
 
Betriebszertifizierung gemäß §6 Chemikalien- Klimaschutzverordnung (PDF)
Betriebszertifizierung gemäß
§ 6 Chemikalien- Klimaschutzverordnung
(PDF)


ONI-Wärmetrafo GmbH · Niederhabbach 17 · 51789 Lindlar · Tel. + 49 (0) 2266 4748 - 0 · Fax + 49 (0) 2266 3927