Energiespartechnik finanziert
sich in kürzester Zeit selbst.

Zahl 50 spar 100

Durch steigende Energiekosten gewinnt das Thema „Effiziente Energienutzung“ zunehmend an Bedeutung. Gerade energieintensiven Betrieben machen die stark gestiegenen Energiepreise schwer zu schaffen.
Eine offensive Energiesparpolitik der Unternehmen und bei gleichzeitigem Einsatz energiesparender Systemlösungen trägt wesentlich dazu bei, die Energiekosten nachhaltig in den Griff zu bekommen.

Basis für die Refinanzierung von Energiesparmaßnahmen ist die Energiesparrate, beziehungsweise die erzielbare Kostenreduzierung.
So lassen sich beispielsweise im Bereich der Kühlenergieversorgung durch clevere Konzepte und Einsatz modernster Technik je nach Anlagensituation 20 % und mehr an Betriebskosten einsparen.
Besteht zudem die Möglichkeit, Abwärme aus Kühlkreisen für Heizzwecke einzusetzen, so addieren sich Einspareffekte und Investitionskosten werden in kürzester Zeit erwirtschaftet. In vielen Fällen lassen sich durch den Einsatz einer Wärmerückgewinnung bis zu 95 % der Heizkosten einsparen. Gerne bieten wir Interessenten einen kostenlosen Energiesparcheck an, der einen ersten Überblick über realisierbare Energiesparpotentiale im Unternehmen gibt.

Repräsentative Amortisationszeiten

Die Praxis zeigt immer wieder, dass Kapitalrückflusszeiten von 1 bis 2 Jahren für unsere Energiesparmaßnahmen eher die Normalität als die Ausnahme sind. Bei der Finanzierung von ONI-Energiesparsystemen, beispielsweise über ein Leasing, machen Kunden die Erfahrung, dass die Kosteneinsparung ein Mehrfaches der Leasingrate ausmacht! Der Kunde bekommt also eine neue Anlagentechnik, finanziert die Leasingrate aus einem Teil der Kosteneinsparung und kann den Einsparüberschuss für andere Zwecke, wie den Kauf von Maschinen einsetzen. Unsere Partner, namhafte Finanzdienstleister, unterbreiten Ihnen gerne ein Finanzierungsangebot.